Wenzel Anton Kaunitz

aŭstra ŝtatestro de la klerisma absolutismo

Wenzel Anton Graf KAUNITZ (2-an de februaro 1711 en Vieno; 27-an de junio 1794 en Mariahilf ĉe Vieno), ekde 1764 imperia princo de Kaunitz-Rietberg, estis aŭstra ŝtatestro de la klerisma absolutismo, imperiestra kortega konsilisto kaj diplomato.

Wenzel Anton Kaunitz
Wenzel Anton Graf von Kaunitz-Riethberg.jpg
Persona informo
Naskiĝo 2-an de februaro 1711 (1711-02-02)
en Vieno
Morto 27-an de junio 1794 (1794-06-27) (83-jara)
en Vieno
Lingvoj germana
Ŝtataneco Aŭstrio
Subskribo Wenzel Anton Kaunitz
Familio
Patro Maximilian Ulrich von Kaunitz
Patrino Maria Ernestine Francisca von Rietberg
Edz(in)o Maria Ernestine Gräfin Starhemberg
Infanoj Joseph Clemens von Kaunitz-Rietberg • Ernst Christoph von Kaunitz-Rietberg • Dominik Andreas Kaunitz-Rietberg-Questenberg • Franz Wenzel, Graf von Kaunitz-Rietberg
Okupo
Okupo politikistodiplomato • kolektanto
Wikidata-logo.svg
Information icon.svg
vdr

FamilioRedakti

Liaj gepatroj estis Maximilian Ulrich von Kaunitz (1679–1746) kaj Marie Ernestine von Ostfriesland-Rietberg (1686–1758). La gentorezidejo de la familio estis en Austerlitz / Moravio.

LiteraturoRedakti

  • Sebastian Brunner, (Hrsg.): "Correspondances intimes de l'empereur Joseph II avec son ami le comte de Cobenzl et son premier ministre le prince de Kaunitz", Mainz: Kirchheim 1871
  • Adolf Beer, (Hrsg.): "Denkschriften des Fürsten Kaunitz," In: AÖG 48, 1872, S. 1-158
  • Adolf Beer, (Hrsg.): "Joseph II., Leopold II. und Kaunitz; Ihr Briefwechsel", Wien: Wilhelm Braumüller 1873
  • Hanns Schlitter (Hrsg.): "Kaunitz, Philipp Cobenzl, und Spielmann: Ihr Briefwechsel, 1779-1792, Wien: Adolf Holzhausen 1899
  • Hanns Schlitter, (Hrsg.): Correspondance secrète entre le Comte A.W. Kaunitz-Rietberg, Ambassadeur impérial à Paris, et le Baron Ignaz de Koch, Secrétaire de l'Impératrice Mrie-Thérèse, 1750-1752, Paris: Plon 1899
  • Alfred von Arneth: Biographie des Fürsten Kaunitz: Ein Fragment, In: AÖG 88, 1900, S. 1–202
  • Georg Küntzel: Fürst Kaunitz-Rittberg als Staatsmann, Frankfurt: Diesterwerg, 1923
  • Elemér Mályusz: "Kaunitz über die Kulturpolitik der Habsburgermonarchie", In: Südostdeutsche Forschungen [jetzt Südostforschungen] 2, 1937, 1-16
  • Alexander Novotny: Staatskanzler Kaunitz als geistige Persönlichkeit, Wien: Hollinek, 1947
  • Friedrich Walter: Männer um Maria Theresia, Wien: Holzhausen, 1951
  • William J. McGill: "The Roots of Policy: Kaunitz in Italy and the Netherlands, 1742-1746," In: Central European History 1, 1969, S. 131-149
  • William J. McGill: "Wenzel Anton von Kaunitz-Rittberg and the Conference of Aix-la-Chapelle, 1748," In: Duquesne Review 14, 1969, S. 154-167
  • William J. McGill: "The Roots of Policy: Kaunitz in Vienna and Versailles, 1749-1753," In: Journal of Modern History 48, 1971, S. 228-244
  • Grete Klingenstein: Der Aufstieg des Hauses Kaunitz: Studien zur Herkunft und Bildung des Statskanzlers Wenzel Anton, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 1975 (Neuauflage: Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 1997, ISBN 3-525-35906-3)
  • Franz A.J. Szabo: "Staatskanzler Fürst Kaunitz und die Aufklärungspolitik Österreichs," In: Walter Koschatzky, Hg., Maria Theresia und Ihre Zeit, Salzburg, Wien: Residenz Verlag 1979, S. 40-45
  • Tibor Simanyi: Kaunitz oder Die diplomatische Revolution: Staatskanzler Maria Theresias, Wien: Amalthea, 1984
  • Harm Klueting, "Die Lehre von der Macht der Staaten: Das Außenpolitische Machtproblem in der 'politischen Wissenschaft' und in der praktischen Politik im 18. Jahrhundert", Historische Forschungen 29, Berlin: Duncker & Humblot 1986
  • Reiner Pommerin und Lothar Schilling, "Denkschrift des Grafen Kaunitz zur mächtepolitischen Konstellation nach dem Aachner Frieden von 1748", In: Johannes Kunisch (Hg.), "Expansion und Gleichgewicht: Studien zur europäischen Mächtepolitik des ancien régime," (Berlin, 1986), 165-239
  • Éva H. Balázs, Kaunitz és Magyarország (Doktori tézises összefoglaló), Budapest 1990
  • Jiří Kroupa, “Václav Antonín Kaunitz-Rietberg a výtvarná umění. Kulturní politika nebo umělecky mecenát?,” In: Studia comeniana et historica 18, 1988, S. 71-79
  • Franz A.J. Szabo: "Kaunitz and enlightened absolutism, 1753-1780", Cambridge: Cambridge University Press 1994
  • Lothar Schilling: Kaunitz und das Renversement des alliances. Studien zur außenpolitischen Konzeption Wenzel Antons von Kaunitz, Historische Forschungen 50, Berlin: Duncker & Humblot 1994
  • Klingenstein, G.; Szabo, F. A. J. (Hrsg.): Staatskanzler Wenzel Anton von Kaunitz-Rietberg 1711–1794. Neue Perspektiven zu Politik und Kultur der europäischen Aufklärung, Graz u. a. 1996
  • Michael Hochedlinger: “… Dass Aufklärung das sicherste Mittel ist, die Ruhe und Anhängichkeit der Unterthanen zu befestigen”: Staatskanzler Kaunitz und die ‘franziszeische Reaktion’ 1792-1794, In: Helmut Reinalter (Hg.), "Aufklärung – Vormärz – Revolution", Jahrbuch der ‘Internationalen Forschungsstelle Demokratische Bewegungen in Mitteleuropa von 1770-1850’ an der Universität Insbruck 16/17, 1996/97, S. 62-79
  • Franz A.J. Szabo: “Favorit, Premierminister oder ‘drittes Staatsoberhaupt’? Der Fall des Staatskanzlers Wenzel Anton Kaunitz,” In: Michael Kaiser and Andreas Pečar, (Hgg.), "Der zweite Mann im Staat: Oberste Amtsträger und Favoriten im Umkreis der Reichsfürsten in der Frühen Neuzeit", Berlin: Duncker & Humbolt, S. 345-362
  • Angela Kulenkampff, Österreich und das Alte Reich: Die Reichspolitik des Staatskanzlers Kaunitz unter Maria Theresia und Joseph II. Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2005)
  • Gerlinde Gruber, “‘En un mot j’ai pensé à tout.’ Das Engagement des Wenzel Anton Kaunitz-Rietberg für die Neuaufstellung der Gemäldegalerie im Belvedere,” In: Jahrbuch des Kunsthistorischen Museums Wien, 10 2008, S. 191-205
  • Franz A.J. Szabo: “Perspective from the Pinnacle: State Chancellor Kaunitz on Nobility in the Habsburg Monarchy,” In: Gabriele Haug-Moritz, Hans Peter Hye und Marlies Raffler (Hrsg.), "Adel im 'langen' 18. Jahrhundert, Wien: Österreichische Akademie der Wissenschaften 2009, S. 239-260